Ostharz Skitour Januar 2010

Angesichts Arbeitsfreiheit bis zum 6. Januar und passablem Neuschnee eigentlich überall, hab ich mich mal für eine Kurztour per Ski in den Ostharz aufgemacht.

Das Wetter war bestens, Schnee genug, kalt genug, Sonne reichlich.
Gestartet bin ich in Wernigerode am Bahnhof “Steinerne Renne”, bin dann nordöstlich Richtung “Plessenburg” gegangen und habe unweit danach genächtigt. Weiter ging es in Richtung “Ilsetal”.Nur da musste ich die Ski kurz abschnallen, weil der eingeschlagene Weg bei den Ilsefällen zu schmal und buckelig war.Dann durch “Großes Sandtal” und wieder nordwärts Richtung “Stempelsbuche”, über”Gelber Brink” aufwärts zum zweiten Nachtplatz bei den “Kleinen Zeterklippen”, und schließlich wieder talwärts nach Wernigerode.

Seht selbst, ein paar Bilder und bewegte Bilder zu einer sehr angenehmen Kurztour bei schönstem Winterwetter :

Bild
Es hatte die letzten Tage hier ja passabel geschneit,genug bis in die tieferen Lagen, so das ich mich für eine Harzrunde mit Ski entschieden habe.

Bild
Abendessen kochen, das übliche halt… Die Temperaturen sind mit etwa -12° bei Windstille sehr angenehm.

Bild
Das Frühstück am Morgen, bevor es weiter geht.

Bild
Der Erste Nachtplatz in der Nähe der “Plessenburg”.

Bild
Ich bin allein, der Weg ist lang, da beschäftigt man sich schon mal mit seinem Schatten ..

Bild
Schönes Wegstück in der Nähe “Oberer Meineckenberg”, bei strahlendem Sonnenscheinwetter.

Bild
Ebenso..

Bild
Kurz umgeschaut ob mir jemand folgt..

Bild
Auf dem “Gelber Brink”-Weg. Ging der mir auf’n Sack ! Eine gute Stunde so gut wie gerade, nur bergauf und einige Stücke soviel Anstieg das die Bretter nicht mehr hafteten. Aber zum Abschallen war ich dann zu faul und laufen in dem Schnee wäre auch kaum besser gewesen.

Bild

Bild

Bild
Der Brocken, aha.

Bild
Ich folge einer Schneeschuhspur in meine anvisierte Richtung.

Bild
Zweiter Zeltplatz bei den kleinen “Zeterklippen”.

Bild
Die Abende sind lang, also les’mer mal.

Bild
Der Zeltplatz am Abend vor wunderbarer sternenklarer Nacht.

Bild
Eine phänomenale Lichtstimmung empfing mich als ich um 4 Uhr morgens zum pieseln vor das Zelt musste. So schön das ich mich schließlich komplett angerödelt habe und Fotos machen musste. Ein mondbeschienener, glitzernder Traum in totaler Stille. Geniale kleine Augenblicke, für die man schließlich nach draußen geht.

Bild
Im Hintergrund der Brocken im Morgenlicht.

Bild
Moin !

Bild
Im frischen Pulverschnee macht das Wandern Spaß, wenngleich es deswegen auch etwas mühsam ist.

Bild
Wernigerode naht.. doch vorher geht es noch über 2 Km Abfahrt auf einem Fahrweg-das geht schnell, aber meine Beine :? , alter Schwede.. Ich war in etwa 10 Minuten unten wo ich vor zwei Tagen in einer Stunde hochgelaufen bin.

Dirk N.