Roberts Altair Plus

Kaufdatum: Februar 2011
Lieferdatum: Mai 2011
Wetter-/Klimabedingungen: Winter, Herbst
Art des Einsatzes: Pausen-/Campjacke
Hersteller: Robert’s Outdoor Equipment
Modellbezeichnung: Altair Plus
Modelljahr: 2011
Herstellerlistenpreis: 192€ in Größe L
Preis bei Direkterwerb vom Hersteller: 205€ inkl. kleiner Änderungen
Bewertung der Verarbeitungsqualität: sehr gut
Außenmaterial: Pertex Quantum, die Innenseite des Stehkragens ist aus Pertex Microlight
Innenmaterial: Pertex Quantum
Füllung : Gänsedaune 800+cuin 93/7
Füllmenge: Vmtl. 150g, über diese Menge wurde im Mailkontakt geschrieben
Reißverschlüsse: YKK, ZahnRV vorn, SpiralRVs an den Taschen und der Kapuze
Kordelzüge: Elastisch, im Saum und an der Kapuze
Packmaß : siehe Bild
Gewicht: 517g :mrgreen: , 17g Packbeutel
Konstruktion: H-Kammern
Besondere Details: Die Jacke ist sehr lang geschnitten, dies war ein Sonderwunsch. Sie wartet mit zwei Innentaschen auf, die aus Netz ist ebenfalls ein Sonderwunsch. Für eine solch lange Jacke mit Kapuze, zwei Innen- und zwei Außentaschen und “schwerem” Zipper ist sie erstaunlich leicht. Angepeilt waren etwa 80-100g mehr. Der Loft ist erstaunlich.
Passform: grundsätzlich sehr gut, dazu später noch zwei drei Worte
Alter Testperson: 32
Geschlecht Testperson: Nunja, wenn ich schon keine Kinder gebären kann, so will ich wenigstens das Recht dazu haben!
Outdoorerfahrung Testperson (1-wenig bis 7-hoch): im Vergleich mit wem? Latscher? Rüdiger Nehberg?So, kein langes Gefasel, ich hab die Jacke eh noch nicht benutzt. Ich lass die Bilder sprechen. Nur so viel: Alles ist totaal super, eine Leichtjacke der ich auch Wärmeleistung zutraue. Natürlich hat eine Jacke, die doppelt so schwer ist, mehr Gimmicks und Features, aber wem erzähl ich das. Man kann nicht alles haben, zumindest nicht in einem Produkt.
Leider sind die Ärmel zu kurz geraten, warum auch immer. Wir hatten ein Maß festgelegt; dieses und andere Maße hatte ich von meiner Montane Primaloftjacke abgenommen. Leider entspricht, im ggs. zu allen anderen Abmessungen, das Ärmelmaß nicht dem angegebenen. 5cm zu kurz. Habe bereits eine email geschrieben, Roman bot mir sofort an, mir eine neue Jacke zu nähen. Ich hab ihn etwas ausgebremst, mir reicht es, wenn er die Ärmel einfach länger macht. Soll er selbst entscheiden, wie sie’s machen.
Eins noch: Die Farbe des Futters ist schxxxe. Ich hatte mit einem Blau wie das des Pertex Classic, welches ich für die BivyBoots benutzt habe oder wie das des Pertex Microlight, aus welchem meine Robert’s Arcturus gemacht ist, gerechnet. Ist es aber nicht. Naja, Wanderpfade sind kein Laufsteg, drauf gepfiffen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild