Schweden – Härjedalen März 2010

Bild 

Dann doch Schweden! Die ursprüngliche Idee von Sven und mir war ja Elbsandstein-Gebirge. Einfache An- & Abreise, geringe Kosten und schön solls da ja auch sein – ich war ja noch nicht da.
Dann kamen die Überlegungen, doch n richtigen Winter? Vidda? Troll Loipe? Lappland kam leider nicht in Frage, da wir nur 9 Tage hatten…
Entschieden haben wir uns dann relativ spontan für Funäsdalen als Start und Ziel. Also schnell alles gebucht!
Nun kam die Routenvorbereitung:
Wir haben also 6 Tage, das sollte doch für eine schöne Rundtour reichen.
Ein längerer Blick über die Karte sagte dann, dass es eine Tour runter zum Rogen und dann im Bogen wieder rauf werden sollte. Wenn wir perfekte Bedingungen haben sollten könnten wir auch noch nach Norwegen rein, nach Rövollen am Femund, und von da wieder hoch laufen. Soweit die Theorie…

Abfahrt Freitag nachmittags vom Hamburger HBF, Ankunft Samstag gegen 18:00 Uhr in Funäsdalen.
An der Busstation gab es letztes Jahr ein kleines Wartehäuschen. Da wollten wir uns dann umziehen und gleich loslaufen.
Ok, war vielleicht ein bisschen euphorisch…jedenfalls wurde der Bushalteplatz gerade umgebaut und das Häuschen war nicht da. Und dunkel wurde es auch.
Nach kurzer Überlegung ging es dann ins Hostel. Schnell bei ICA noch zwei Hülsenfrüchte und ein paar Leckerlies und den Abend in der Küche verbracht.